Hilfe, ich bin im Halloween-Fieber!

Wer in den sozialen Netzen Influencern und Marken aus dem englischsprachigen Raum folgt, beobachtet wahrscheinlich wie ich seit ein paar Wochen die Vorbereitungen – vor allem der Amerikaner – auf Halloween. Die ersten YouTuberInnen sprachen schon im September davon, wie sehr sie sich auf Halloween freuen. Bald darauf tauchten Kürbisse und andere Halloween-Symbole als Emojis bei Twitter auf 🎃 💀 😈 👻 👾 👽 und seit Anfang Oktober sitzen einige der YouTuberInnen mit Teufelshörnern auf dem Kopf, Gummispinnen auf dem Hemd und Skeletten als gelegentlich klappernde Co-Hosts vor der Kamera und zeigen, was sie an Halloween-Dekomaterialien und Grusel-Stofftieren im Halloween Store, bei Walmart, Target, in der Mall oder online ergattert haben sowie ihre DIY-Kostüm- oder gruselige Schminktipps für Halloween.

Halloween-Deko-Errungenschaften für meinen Halloween-Kinderkrimi (Werbelink zu Amazon.de)

Meine Halloween-Deko-Errungenschaften* (Werbelink zu Amazon.de)

Ja, ich muss zugeben, ich habe mich infizieren lassen und bin online Halloween-Shoppen gegangen. Aber ich hatte auch einen guten Grund: Ich benötigte Requisiten für Bilder mit Halloween-Flair, um meinen Halloween-Kinderkrimi: Wolfsgeheul* stimmungsvoll vorstellen zu können.

Jedenfalls guckte ich erst einmal vorsichtig, was es inzwischen alles gibt – beispielsweise bei Amazon.de*, Otto.de* und anderen. Schnell war ich im Halloween Shopping Fieber.

Ein schwarzer Hexenhut und eine Maske taten es mir gleich an – die könnte man auch für andere Themen als Requisite verwenden, dachte ich mir. Ach und diese niedlichen Fledermausstofftiere – schwupps, waren auch sie im Einkaufswagen! Aber es musste noch etwas Gruseligeres her: Mumien, Schrei-Maske, Spinnweben mit Spinnen … Ohne es zu merken, verlor ich jedes Maß und es landeten essbare Augäpfel, Frösche und Mäuse, dazu Skelette, Vampire, Geister und vieles mehr in meinen Einkaufkörben (ich hab meist parallel je einen bei verschiedenen Anbietern auf, wenn ich noch nicht genau weiß, was ich suche).

Als ich die vorläufigen Rechnungssummen sah, musste ich schlucken. Ups.

Ich riss mich zusammen und nahm dann schweren Herzens ein Gruselobjekt nach dem anderen wieder aus den Einkaufswagen – bis auf das, was man oben im Bild sieht -, denn nach den Fotos habe ich eigentlich keine Verwendung (und vor allem keinen Stauraum) für Halloween-Dekoration.

Schade eigentlich! Vielleicht sollte ich ja doch mal zur Halloween-Gruselparty einladen? Das Einkaufen hat jedenfalls Spaß gemacht.

Halloween-Kinderkrimi

Wolfsgeheul: Halloween-Kinderkrimi*
(8 bis 12 Jahre)
Eva Schumann
Taschenbuch (D: 7,99 Euro) oder Kindle (4,99 Euro)
ISBN: 3-7386-5347-3

 

 

 

Halloween-Deko-Errungenschaften

Hexenhut*
Stofftier-Fledermaus*
Halloween-Horror-Süßigkeiten* (2 Augäpfel, Gebisse etc.)
Augenmaske Fledermaus*
Halloween-Friedhof-Folienposter*
Spinnennetz mit falschen Spinnen*

Etwas Hintergrundwissen zu Halloween

Wann ist Halloween und woher kommt es?
Halloween wird alljährlich am 31. Oktober, vor allem am Abend beziehungsweise in der Nacht vor Allerheiligen (christlicher Feiertag am 1. November) gefeiert. Halloween und seine Bräuche haben ihren Ursprung in Irland. Lange wurde gemutmaßt, dass sich die heutigen Halloween-Rituale bis zu den Kelten im Altertum zurückverfolgen lassen, aber diese „Geschichtsfantasie“ gilt inzwischen als widerlegt. Das heutige Halloween habe mit keltisch-heidnischen Riten vor der Christianisierung nichts zu tun (siehe Wikipedia).

Wieso sind die Amerikaner verrückt nach Halloween?
Etwa 40 Millionen Einwohner der US-amerikanischen Bevölkerung von insgesamt ca. 327 Millionen sind irischstämmig.
Die Vorfahren der Irischamerikaner, die irischen Einwanderer, brachten ihre Bräuche mit und bauten sie in ihrer neuen Heimat sogar noch aus. Zu Halloween gehören in den USA gruselige Dekorationen wie die ausgehöhlten Kürbisse mit ihren Fratzengesichtern, Vampire, Skelette, Spinnen und Spinngewebe, Fledermäuse, Gespenster und vieles mehr, außerdem das Verkleiden, Streiche spielen, von Tür zu Tür gehen und nach Süßem oder Saurem fragen („Trick or Treat“), spezielle Rezepte für Familienessen und Halloween-Partys, gruselige Geschichten, schaurige Filme und vieles mehr.

Und wir Festland-Europäer?
Die Amerikaner sind in vielem Trendsetter für die ganze Welt.  Nicht zuletzt durch das, was wir im TV, Kino, Internet sehen, schwappen ihre Trends auch über den großen Teich zu uns – so auch der Halloween-Spaß. Seit den 1990er-Jahren wird Halloween auch bei uns mmer populärer – traditionelle Kürbisanbaugebiete waren die Vorreiter, doch das Halloween-Fieber breitet sich aus.

*Werbelink

Das interessiert Sie vielleicht auch

Veröffentlicht unter Internet, Mitreden, tinto-Bücher, Wohnen und Garten | Verschlagwortet mit , , , , , , , | Kommentare deaktiviert für Hilfe, ich bin im Halloween-Fieber!

Gewächshaus: Befruchtung mit Hummeln bei Kunstlicht

Wärmeliebende Pflanzen wie Auberginen, Tomaten, Chili und Paprika benötigen in den Wintermonaten nicht nur ein Gewächshaus mit Heizung, sondern auch Zusatzlicht. Aber reicht dieses Licht auch den Hummeln, die zur Bestäubung eingesetzt werden?

Fruchtgemüse wie Tomaten, Chili und Paprika können bei uns außerhalb der frostfreien Zeit nur im Gewächshaus angebaut werden. Dieses sollte beheizbar und – um Heizkosten zu sparen und der Umwelt zuliebe – gut isoliert sein. Allerdings fliegen im Herbst und Winter wegen der geschlossenen Lüftungsöffnungen keine Insekten zu und es ist windstill. Dadurch tritt ein Problem auf: Es findet kaum Befruchtung statt, weil der Pollen nicht in Bewegung und damit nicht auf die Narbe kommt. Ohne gute Bestäubung und infolge Befruchtung sind jedoch die Fruchtbildung, -ausbildung und die Ernte insgesamt schlecht.

Erdhummel

Die dunkle Erdhummel Bombus terrestris ist in Europa, Nordafrika und Kleinasien natürlich verbreitet. Man kann sie auch bei Nützlingszüchtern kaufen und die Kästen mit den Hummelnestern im Gewächshaus aufstellen.

Die fehlende „natürliche“ Befruchtung im Gewächshaus kann man manuell ausgleichen, indem man die Blütenstände mit einem speziellen Vibrierstab „trillert“ oder im Hobbybereich mit einer Schüttelbewegung in Schwingung versetzt. Allerdings sind damit im Erwerbsgemüsebau hohe Arbeitskosten verbunden, da diese Arbeit mehrmals wöchentlich wiederholt werden muss. In den 1990er-Jahren fing man daher an, im Gewächshaus Kästen mit eigens dafür vermehrten Hummelvölkern aufzustellen und die Hummeln die Arbeit machen zu lassen. Und sie erwiesen sich als sehr fleißige Helfer.

Bestäubung
Zwar sind Auberginen, Tomaten und Paprika Selbstbefruchter – aber dafür muss der Pollen durch Wind oder Bestäuber erst einmal in Bewegung gesetzt werden und dann auf der Narbe haften bleiben. Eine gute Befruchtung hängt daher nicht nur von der Blüten- beziehungsweise Pollenqualität sowie vom Vorhandensein von Luftbewegung oder Bestäubern ab, sondern auch von der Luftfeuchtigkeit im Gewächshaus: Bei zu hoher Luftfeuchtigkeit verklebt der Pollen und kommt erst gar nicht zur Narbe, weil er nicht fliegt, bei zu niedriger Luftfeuchtigkeit haftet er nicht an der Narbe und es findet ebenfalls keine Befruchtung statt.

Gegen die „Winterdepression“ von Pflanzen, Menschen und Hummeln hilft Licht

Allerdings ist es bei uns im Herbst und Winter nicht nur kalt, sondern die Tage sind kurz und oft sehr trüb. Eine gute Pflanzenentwicklung ist in dieser Zeit nur mit Zusatzlicht möglich – und auch manche Menschen überstehen den Winter nur mit Zusatzlicht („Wohlfühllicht“) ohne depressive Verstimmungen.

Auch die Hummeln benötigen Licht, um ihr Hummelnest nach der Arbeit wiederzufinden – mindestens 28 Watt/m2 PAR-Licht beziehungsweise 56 Watt/m2 Sonnenlicht sollten es sein (Quelle Koppert, siehe unten). Wenn das natürliche Licht draußen unter 60-70 Watt/m2 sinkt, reicht das Licht im Gewächshaus nicht mehr.

Es sollte jedoch auch bedacht werden, dass der Einsatz von Pflanzenlicht das Klima im Gewächshaus verändern kann. Manche Pflanzenleuchten wie Hochdrucknatriumdampflampen (beispielsweise SON-T) erzeugen neben Licht auch Abwärme und können dadurch auch die Luftfeuchtigkeit verändern.

Hummeln sehen auch in einem anderen Spektralbereich als wir Menschen und sie haben auch andere Ansprüche als Pflanzen an das Licht. Mit dem Rotanteil im Licht/Kunstlicht können sie im Gegensatz zu Menschen und Pflanzen nichts anfangen. Der niederländische Spezialist für Nützlingseinsatz Koppert B.V. hat die Hummelkästen-Einflugslöcher aufgrund dieser Erkenntnisse farblich so gestaltet, dass die Insekten nach Hause finden. Trotzdem sollte man die Kästen vor allem von der 40. bis zur 6. Woche hoch über dem Pflanzenbestand direkt ins Licht hängen und nicht etwa hinter eine Schattierung (Licht-Einfallswinkel zur relevanten Tageszeit beachten).

Smart Home für Hummeln?
Koppert hat eine Anleitung zum Einsatz von Hummeln bei künstlichem Licht zum Download ins Netz gestellt (siehe unten). Darin wird das Wireless BeeHome und andere Systeme vorgestellt, bei denen die Hummelkästen zu vorgegebenen Zeiten automatisch geöffnet und geschlossen werden können. Außerdem gibt es Angaben zu den optimalen Uhrzeiten für das Öffnen und Schließen der Einflugsluken zu verschiedenen Jahreszeiten am Beispiel Niederlande. Gesteuert werden kann das automatische Öffnen und Schließen über eine Zeitschaltuhr oder per Klima-Computer. Ein Zugriff per Smartphone-App, wie bei Smart- Garten- und Smart-Home-Lösungen für Menschen ist zwar noch nicht erwähnt, aber vermutlich nur eine Frage der Zeit oder des „DIY“ (selbst eine Anbindung über den Klimacomputer oder zur Zeitschaltuhr schaffen).

Anzeige

Quellen und mehr Informationen

Veröffentlicht unter Allgemein, Garten und Pflanzen, Gewächshaus, Mitreden, Öko-/Bio-Themen | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , | Kommentare deaktiviert für Gewächshaus: Befruchtung mit Hummeln bei Kunstlicht

Abwärme der Blockchain-Technologie im Garten/Gartenbau nutzen (aktuelles Projekt)

Die Blockchain-Technologie wird für die Erzeugung von Kryptowährungen wie Bitcoin und Ethereum sowie auch anderes genutzt. Sie verbraucht sehr viel Strom. Das ist nicht nur teuer, sondern kostet auch Resourcen und belastet je nach Art der Stromerzeugung des Input-Stroms mehr oder weniger stark die Umwelt. Verbessern kann man die Nachhaltigkeit, indem man die Abwärme sinnvoll nutzt, beispielsweise für die Gewächshausheizung und andere landwirtschaftliche Anwendungen. Vorstellung eines Projektes von United American Corporation.

Im Blogartikel Gewächshäuser oder Aquaponiksysteme in Räumen mit Bitcoin Mining heizen habe ich Anfang des Jahres das Pilotprojekt von Bruce Hardy beschrieben, der in Kanada mit günstigem, regional erzeugtem Strom aus Wasserkraft und mit der Blockchain-Technologie Bitcoins schürft (Bitcoin Mining), also digitales Geld schafft, und die dabei entstehende Abwärme für die Beheizung eines Aquaponik-Systems nutzt, mit dem er Salat und Fisch produziert.

Was Bruce Hardy aus Kanada im Kleinen vorführt, hat die United American Corporation („United Corp“, Sitz in Miami/Florida (USA)) im Großen Stil ebenfalls in Kanada, in der Provinz Quebec, umgesetzt: 1.000 leistungsstarke Rechner für das Erzeugen von Kryptowährung (Mining) wurden in einem BlockChainDome™ untergebracht. Mit der beim Mining entstehenden Wärme werden angrenzende Gewächshäuser geheizt.

Der BlockchainDome™ hat einen Strominput von 1,5 Megawatt (um die Kryptowährung zu generieren), produziert dabei 5 Mio. btu/h Wärme (ca. 1,47 Megawatt) und liefert die als 200.000 CFM Warmluft (ca. 340.000 Kubikmeter/Stunde). Die warme Luft muss abgeführt werden, damit die Rechner nicht heißlaufen. Diese Abwärme steht 24 Stunden am Tag zur Verfügung. Damit sie nicht verschwendet und die Umwelt damit belastet wird, wird sie zur Gewächshausheizung u. Ä. genutzt. Die Abwärmeluft ist eine trockene Luft, mit der nicht nur im Winter geheizt, sondern im Sommer die Luftfeuchte im Gewächshaus gesenkt werden kann, was Kondenswasserbildung und Pilzkrankheiten verhindert.

Dieser Tage meldet das Unternehmen, dass ein weiterer BlockChainDome™ für weitere 1.500 Mining-Einheiten fertiggestellt wurde, so dass demnächst mit insgesamt 2.500 Minern (3,8 Megawatt) Kryptowährung generiert und die anfallende Abwärme genutzt werden kann.

BlockchainDome™ – Heat Station Domes (YouTube-Kanal Deuz Zenna)
Das Video stellt das System vor und erklärt, wie mit natürlicher Kühlung (Kamineffekt, Canadian Well Ventilation etc.) die Wärme aus dem BlockchainDome™ ins Gewächshaus gebracht wird.

Wie nachhaltig das Mining ist, hängt nicht nur von der sinnvollen Nutzung der Abwärme, sondern auch von der Nachhaltigkeit der Stromgewinnung des Input-Stromes für den Miner-Betrieb ab.

Frühlingsgemüse im Gewächshaus

Frühlingsgemüse im Gewächshaus

Blockchain-Technologie
Bei der Blockchain-Technologie werden Daten in Blöcken gespeichert, die aneinander gehängt und kryptografisch verknüpft werden. Die Blöcke werden von sogenannten Minern (Hochleistungsrechnern) „geschürft“. Der hohe Stromverbrauch ist dem derzeitigen Mining-Verfahren mit seinem aufwendigen Nachweis „Proof of Work“ geschuldet (wird bei manchen Blockchain-Varianten vermutlich langfristig auf ein weniger energiefressendes Verfahren umgestellt). Die Blockkette wird über ein ganzes Peer-to-Peer-Netzwerk verteilt und ist dadurch vor Manipulation sicher. Die Blockchain-Technologie wird nicht nur zum Schürfen von digitalen Währungen (Kryptowährungen wie Bitcoin oder Ether/Ethereum) genutzt, sondern wird zunehmend eingesetzt, wenn eine dezentrale Verwaltung zuverlässiger, vertrauenswürdiger – weil nicht manipulierbar – und/oder effizienter ist, beispielsweise für Identitätsmanagement, Crowdworking, Crowdfunding (Crowd-Finanzierung), Datenhaltung einer Wertschöpfungskette und Ähnliches mehr.

Anzeige


 
Weitere Informationen

Veröffentlicht unter Geld, Geld verdienen, Gewächshaus, Mitreden | Verschlagwortet mit , , , , , , , , | Kommentare deaktiviert für Abwärme der Blockchain-Technologie im Garten/Gartenbau nutzen (aktuelles Projekt)

ASMR verspricht Entspannung und Einschlafen mit wohligem Prickeln

Viele Menschen haben Schwierigkeiten sich nach einem stressigen Tag mit Zeitdruck oder viel Bildschirmarbeit herunterzukühlen, entspannt ihre Freizeit zu genießen und am Ende des Tages ruhig ein- und durchzuschlafen. Andere kämpfen mit Ängsten und depressiven Stimmungen. Viele versuchen, sich mit ASMR-Videos selbst zu therapieren. Aber funktioniert das?

Wenn Gänseblümchen- oder Schafezählen nicht mehr ausreichen, kann ASMR vielleicht gegen Einschlafschwierigkeiten helfen.

Wenn Gänseblümchen- oder Schafezählen nicht mehr ausreichen, kann ASMR vielleicht gegen Einschlafschwierigkeiten helfen.

Autonomous Sensory Meridian Response (ASMR) ist die Reaktion des Körpers auf bestimmte Auslöser (Trigger). Diese Reaktion wird als angenehm entspannend und beruhigend empfunden, manche spüren auch ein Kribbeln oder Prickeln auf der Kopfhaut oder an anderen Körperteilen – die sogenannten Tingles, weswegen auch von Kopfkribbeln und Kopforgasmen gesprochen wird. Sexuelle Stimulation ist aber nicht der Zweck von ASMR, auch wenn einige wenige versuchen, es dazu zu nutzen. Vielmehr geht es darum, Anspannung und vielleicht auch den äußeren Panzer loszulassen, ein Gefühl der Ruhe und des Vertrauens zu empfinden.

Anzeige

Wissenschaftliche Untersuchungen zu ASMR gibt es noch wenige (siehe unten The Guardian), dafür aber eine richtige ASMR-Community bei YouTube – nicht nur Videos über ASMR, sondern ASMR-Videos mit Triggern, die die gewünschten Empfindungen hervorrufen sollen.

Es gibt viele verschiedene Trigger, die von den ASMR-VideomacherInnen genutzt werden, denn bei jedem Menschen wirken andere Auslöser oder Kombinationen davon besonders gut.

Geräusche-Trigger sind beispielsweise:
langsames Flüstern,
Fingernägeltrommeln auf Glas oder anderen Oberflächen (Tapping),
Haare bürsten,
Kratzen mit einem Schwamm auf einer anderen rauhen Oberflächen,
Sand, der in einer Schale mit einem entsprechend kleinen Sandrechen gefurcht wird,
schwappende Flüssigkeiten in Behältern,
Klicken von Schaltern,
Lippen-, Ess- und Schluckgeräusche,
Fingerreibegeräusche auf der Haut, auf Buchseiten oder anderem Papier,
Seitenblättern von Büchern.

Visuelle Trigger sind beispielsweise:
langsame Bewegungen,
freundlicher Gesichtsausdruck,
Hände oder Finger, die über Oberflächen gleiten,
(als persönlich erlebte) Zuwendung (der zur Kamera ausgestreckte Arm mit direkten Blickkontakt zur Linse, das Streicheln der Kamera mit einem buschigen Pinsel etc. vermitteln diese Illusion).

Beispiel 1
Beidohrig (Binaural Triggers): Brain Melting Sleep Treatment (YouTube-Kanal: Tingting ASMR)

ASMR funktioniert nicht bei allen Menschen – wobei das Problem auch die Messbarkeit ist. Ich beispielsweise fühle bei ASMR selten ein Kribbeln, aber es wirkt auf mich beruhigend und einschlaffördernd.

Beispiel 2
Ein ASMR der anderen Art: Tesla ASMR Experience (YouTube-Kanal: Gentle Whispering ASMR)

Im Grunde ist das Prinzip von ASMR nicht neu: Manche erleben solche Gefühle, wenn sie beim Friseur sind. Ich habe früher dem Maler Bob Ross nachts auf den dritten Fernsehprogrammen mit seiner ruhigen Stimme, den Papier- und Pinselgeräuschen gelauscht, was mir beim Einschlafen half, wenn ich beispielsweise wegen eines beruflichen Projektes am nächsten Tag recht angespannt war (den Fernseher stellte ich auf Abschaltautomatik nach einer bestimmten Zeit). Heute nutze ich manchmal YouTube-Videos – mir reichen Bilder und Fressgeräusche von glücklichen Meerschweinchen, manchmal hilft auch eine langweilige Frisuren- oder Schminkanleitung, ein anderes Mal ein Podcast mit freundlichen Stimmen und nicht zu aufreibendem Thema (findet man auch alles bei YouTube). Und wenn das nicht reicht, dann suche ich nach ASMR!

Beispiel 3
Mein Geheimtipp für die Beruhigung zwischendurch: Guinea Pigs Eating Parsley | Guinea Pig Chewing ASMR (Little Adventures, Meerschweinchen-Kanal von Julia aus Deutschland in englischer Sprache)

Das Selbsttherapieren mit ASMR und anderen Mitteln hat seine Grenzen. Wer anhaltend Probleme mit dem Entspannen, Schlafen und/oder vor allem Depressionen hat, sollte unbedingt zum Arzt gehen.

Das könnte Sie auch interessieren:

Veröffentlicht unter Gesundheit, Internet, Mitreden, Selbstverwirklichung | Verschlagwortet mit , , , , , , | Kommentare deaktiviert für ASMR verspricht Entspannung und Einschlafen mit wohligem Prickeln